News
letter

Intelligent Investieren

FONDSREPORTING per 31. Juli 2020

Eurobonds nehmen die nächste Hürde

Neben den täglichen Wasserstandsmeldungen zum Verlauf der Corona-Pandemie und über den Entwicklungsstand möglicher Impfstoffe stand im Juli mal wieder ein politisches Ereignis im Fokus der Investoren

Eyb & Wallwitz Investment Conference 2020

„Das Ende der Globalisierung“

Dienstag, 22. September 2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
virtuell, und doch real.

BÖRSENBLATT #144

Der Euro geht über den Rubicon

Mein Bruder, mein Bruder, mein Bruder … Was soll ich sagen? Wo soll ich beginnen? Wohin soll ich mich wenden? Von überall Leid! Von überall Schrecken! …

Francesco Petrarca,
Le Familiar

Podcast #61

Der derzeitige Markt – Traum eines jeden Stockpickers

Die Berichtssaison hat begonnen. Gibt es Überraschungen? Ist sie gut oder schlecht angelaufen? Diese und weitere Fragen diskutieren die Investmenttalker von Eyb & Wallwitz im Podcast.

AUF EIN WORT

UWE DIEHL,
Head of Sales

IM INTERVIEW: Uwe Diehl, der seit dem 1. Juni 2020 als Head of Sales vom Frankfurter Büro aus den Vertrieb von EYB & WALLWITZ verantwortet.

FONDSREPORTING per 31. Juli 2020

Eurobonds nehmen die nächste Hürde

Neben den täglichen Wasserstandsmeldungen zum Verlauf der Corona-Pandemie und über den Entwicklungsstand möglicher Impfstoffe stand im Juli mal wieder ein politisches Ereignis im Fokus der Investoren

FONDSREPORTING per 30. Juni 2020

Pattsituation

Nach den fulminanten Kursgewinnen der letzten Monate legen die Finanzmärkte eine Verschnaufpause ein.

FONDSREPORTING per 31. Mai 2020

Börsen trotzen dem Corona-Blues

Die breite Öffentlichkeit fragt sich immer wieder, ob professionelle Investoren und „normale Bürger“ in unterschiedlichen Sphären leben.

FONDSREPORTING per 30. April 2020

Erste Lichtblicke nach dem Corona-Schock

Der letzte Monat hat wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, dass die Börse keine Einbahnstraße ist.

FONDSREPORTING per 31. März 2020

Corona und die Kapitalmärkte: Gesundheit versus Ökonomie

Das Coronavirus hat die gesamte Weltwirtschaft in einen Schockzustand versetzt.

AUF EIN WORT

UWE DIEHL,
Head of Sales

IM INTERVIEW: Uwe Diehl, der seit dem 1. Juni 2020 als Head of Sales vom Frankfurter Büro aus den Vertrieb von EYB & WALLWITZ verantwortet.

BÖRSENBLATT #144

Der Euro geht über den Rubicon

Mein Bruder, mein Bruder, mein Bruder … Was soll ich sagen? Wo soll ich beginnen? Wohin soll ich mich wenden? Von überall Leid! Von überall Schrecken! …

Francesco Petrarca,
Le Familiar

BÖRSENBLATT #143

Stay in May

Es scheint an den Börsen derzeit die Auffassung Konsens zu sein, dass die Kurse viel zu hoch stehen für die üble Lage, in der sich die Wirtschaft derzeit befindet...

BÖRSENBLATT #142

Nach Corona ist vor der Inflation?

Teufelsgespräche sind in den Romanen oder Theaterstücken, in denen sie vorkommen, stets ein Höhepunkt...

BÖRSENBLATT #141

Ansteckungsgefahr an den Börsen

„Die Deutschen sind Angsthasen“, sagte mir kürzlich ein Vertreter der Versicherungswirtschaft...

BÖRSENBLATT #139

WAS IST SCHON EIN RISIKO

Anleihen standen für ein auskömmliches und regelmäßiges Einkommen ...

MAKROPERSPEKTIVEN #34

Europäische Assets vor Neubewertung

Für einen Investor in der Eurozone gab es in den letzten 10 Jahren nur wenige Lichtblicke. Kaum war die Finanzkrise überstanden, schlitterte die Region in die von Griechenland ausgelöste Eurokrise...

MAKROPERSPEKTIVEN #33

Corona macht es möglich: Die FED kauft „Fallen Angels“

An den Finanzmärkten gibt es ein geflügeltes Wort: „Don't fight the FED“. Damit ist gemeint, dass man es als „Prudent Investor“ tunlichst unterlassen sollte, sich gegen die Politik der
US-Notenbank zu positionieren...

MAKROPERSPEKTIVEN #32

„Safety First“ – Investmentstile für unruhige Zeiten

Ein Blick auf die Entwicklung der Aktienmärkte in diesem Jahr macht zwar trotz der jüngsten Rückschläge immer noch Freude...

MAKROPERSPEKTIVEN #31
Die Geschichte zweier "Bullen-Märkte"

Seit Jahresbeginn befinden sich sowohl Anleihen wie auch Aktien in einer „Hausse-Stimmung“. 

MAKROPERSPEKTIVEN #30

Liegt Trump doch richtig? Handelskonflikt und Finanzmärkte

Seit Jahresbeginn befinden sich sowohl Anleihen wie auch Aktien in einer „Hausse-Stimmung“. 

Podcast #61

Der derzeitige Markt – Traum eines jeden Stockpickers

Die Berichtssaison hat begonnen. Gibt es Überraschungen? Ist sie gut oder schlecht angelaufen? Diese und weitere Fragen diskutieren die Investmenttalker von Eyb & Wallwitz im Podcast.

Podcast #60

Wenn Wachstum zum knappen Gut wird

Sichere Häfen und Hochrisikowerte können derzeit am Kapitalmarkt überzeugen. Doch warum entwickeln sich derart unterschiedliche Bereiche gleichermaßen gut? Diese und andere Fragen diskutieren die Investmenttalker von Eyb & Wallwitz im Podcast.

Podcast #59

Technologie für das Depot

Viele Anleger konzentrieren sich in der Corona-Krise auf Technologie- und Gesundheitswerte. Doch der Markt ist groß. Die Investmenttalker von Eyb & Wallwitz sagen im Podcast, was wichtig ist.

Podcast #58

Warnsignale wurden bei Wirecard ignoriert

Der milliardenschwere Bilanzskandal hat dem Zahlungsdienstleister Wirecard das Genick gebrochen. Doch was bedeutet das für Anleger, Wirtschaftsprüfer, die Bafin? Diese und andere Fragen diskutieren die Investmenttalker von Eyb & Wallwitz im Podcast.

Podcast #57

Reits als Stabilisatoren fürs Portfolio

Wie können Anleger ihr Portfolio diversifizieren, um eine gewisse Stabilität zu gewährleisten? Und welche Rollen spielen sogenannte Reits, Real-Estate-Investment-Trusts dabei? Diese und andere Fragen diskutieren die Investmenttalker von Eyb & Wallwitz im Podcast.

Eyb & Wallwitz Investment Conference 2020

„Das Ende der Globalisierung“

Dienstag, 22. September 2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
virtuell, und doch real.

Unternehmen

Unabhängigkeit und nachgewiesene Expertise

Unsere Portfoliomanager haben einen institutionellen und multidisziplinären Hintergrund. Sie haben bei verschiedenen renommierten Kapitalverwaltungsgesellschaften erfolgreich Aktien-, Renten- und Mischfonds verwaltet.

Unabhängigkeit und nachgewiesene Expertise<br />
Investmentstrategie

Unser Anlagehorizont ist langfristig.

Unsere Investmentstrategie ist frei von jeglicher Orientierung an Marktindizes. Werterhalt und ein attraktives Verhältnis zwischen Risiko und Rendite sind das Ziel. Das Ausnutzen von Marktineffizienzen, sowohl auf der Anlageklassen- als auch auf der Einzeltitelebene, bezeichnet unseren Weg.

Unser Anlagehorizont ist langfristig.